Sundowner-Im-Flug

Die ARF-Klasse ist eine der drei im Reno Racing geflogenen Klassen. Sie zeichnet sich im Wesentlichen dadurch aus, dass in ihr nur Fast-Fertig-Modelle geflogen werden dürfen. Dadurch ist diese Klasse besonders einsteigerfreundlich und bietet einen schnellen und erfolgreichen Einstieg in das Pylonrennfliegen.

Weitere eingrenzende Merkmale der ARF-Klasse sind:

  • Motoren mit maximal 0.53 cubic inch (8,7 ccm) Hubraum und Seitenauslass
  • Schalldämpfer mit einer maximalen Länge von 280mm und einem maximalen Durchmesser von 50mm
  • Eine Mindestspannweite von 1350mm
  • Ein Mindesttragflächeninhalt von 32dm²
  • Ein Mindestgewicht von 2.400g
  • Eine Luftschraube von Advanced Precision Compisites (APC) in den Dimensionen 11×7 oder 10×9

Alle diese Punkte, die im aktuellen Reglement nachgelesen werden können, führen dazu, dass die Modelle in ihrer abrufbaren Flugleistung sehr eng beieinander liegen und auch ein Neueinsteiger mit überschaubarem Aufwand ein voll wettbewerbstaugliches Modell erstellen kann.

Ein eine häufig anzutreffende Kombination ist die oben zu sehende Sundowner von Hangar 9 in Verbindung mit einem Webra 50-P5 GT, einem Reno Dämpfer von Bruno Stükerjürgen und einer APC 11×7.

Eine Übersicht über viele in Reno Racing zugelassene Modelle findet sich unter http://www.reno-racing.de/.